top of page

Ein Weihnachts-Impuls für Dich


Ich wünsche Dir Zeit!

­­Liebe Leserinnen und Leser,


Morgen ist es so weit und Weihnachten steht vor der Tür. Und wieder einmal früher als gedacht und geplant ...

Du hast bestimmt auch schon einmal das Gefühl gehabt, als ob die Zeit stehenzubleiben scheint oder wie im Fluge vergeht?!


Diese Erfahrung, dass Zeit absolut relativ ist, machen wir auch sehr oft in meinen Gruppen oder im Coaching.

Insbesondere, wenn wir ganz in ein spannendes Thema vertieft sind oder im Zustand von Bewegung und Entspannung, wie zum Beispiel beim Yoga oder in der Meditation.

Das, was uns mit allen Sinnen interessiert und berührt, bringt uns in einen Zustand jenseits von Zeit und Raum, ins Jetzt und Hier.

Dies tut uns einfach gut und lässt uns regenerieren.

Hierzu gehören übrigens auch Dinge wie Socken stricken, kochen, tanzen, Spazierengehen und einiges mehr.


Im Gegensatz dazu beschleunigt die Digitalisierung, die ständige Erreichbarkeit, Multitasking, der Zeitdruck und der zunehmende Stress unser Zeitempfinden in ähnlicher Weise.

Allerdings in einer eher kräftezehrenden Weise.

Die Zeit scheint uns "davonzurennen".

Wir erleben Handlungen und Ereignisse weniger bewusst, weniger detailreich und verfallen zunehmend in Handlungsroutinen, welches übrigens ein Schutzmechanismus unseres Gehirns ist, damit wir nicht noch mehr Energie verbrauchen.

Dies alles führt zunehmend dazu, dass wir mehr funktionieren als zu SEIN.


Insbesondere in der Weihnachtszeit und zwischen den Jahren (den sogenannten Rauhnächten), bietet es sich an, dieses „Bewusst-SEIN“ wieder mehr zu kultivieren.

Es wäre wundervoll, wenn wir diese Zeit zum Auftakt nehmen würden, einen der grundsätzlichen Werte des Christentums, der "Nächstenliebe“ wieder bewusster zu leben.


Im Kreise der Familie und unter Freunden fällt es uns leicht(er), an Weihnachten freundlich und liebevoll zu SEIN.

Wie wäre es, wenn wir die Vorweihnachts- und auch die Weihnachtszeit dazu nutzen, diesen Radius auf unsere Mitmenschen allgemein zu erweitern?


Ich möchte Euch, uns alle dazu inspirieren, dieses Weihnachten als Anlass und Auftakt zu nehmen, eine Kultur des „respektvollen, aufmerksamen und freundlichen Umgangs“ miteinander zu pflegen und eines unserer kostbarsten Güter neben unserer Gesundheit, nämlich unsere Zeit wieder mehr in zwischenmenschliche Begegnungen zu „verschenken“, mit einer schönen großen Schleife der „Aufmerksamkeit“ verpackt.


Und, ganz wichtig, gönne sie Dir auch selbst und lerne, Dich selbst zu lieben!!!

So wirst Du selbst eine Quelle der Freude für diese Welt!

Denn, dies ist die Grundvoraussetzung, um wirklich schenken zu können. Erst mit einer gesunden Selbstliebe macht es Sinn, Deinen Nächsten zu lieben wie Dich selbst‘ (Mat. 22:34-39).


Mit diesem Impuls möchte ich auch Dich über die Weihnachtszeit hinaus inspirieren und ermutigen, Dir selbst mehr "Zeit und Aufmerksamkeit" zu schenken. Dir selbst zu trauen und Dich mehr zu trauen, Deinen Herzens-Impulsen zu folgen. Damit inspirierst und ermutigst Du mit Deinem Tun Deine Mitmenschen und bringst damit "einen Schneeball der Freude ins Rollen", der irgendwo und unverhofft als "eine Lawine des Glücks" wieder zu Dir zurückkommt. (Wobei diese Aussicht nicht der Anlass für Dein Wirken sein soll.)


Mache Dir nicht so viele Gedanken (... was die Anderen denken)!

Das Leben ist einfach zu kurz und zu kostbar dafür.

Wie vielen bekannt, formt der Geist die Materie. Doch das ist nur die Vorstufe. So geht es im Sinne der Yoga-Tradition zu 99 Prozent um das tatsächliche Tun, die Handlung bzw. das Praktizieren. So braucht es nur einen klaren, liebevollen Gedanken, gepaart mit einer guten Absicht. Und diesen heißt es, in die Tat umzusetzen.


In diesem Sinne wünsche ich Dir von ganzem Herzen ein erhellendes, freudvolles Weihnachtsfest, erfüllt mit Dankbarkeit für das, was gerade möglich ist, und der Wertschätzung der Menschen, der materiellen sowie der immateriellen Dinge, die Du hast und Dir in diesem Leben anvertraut sind.


­­

"Das Kostbarste, das Du einem anderen Menschen zu Weihnachten schenken kannst, ist, ihm etwas von Deiner Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen. Was gleichbedeutend ist, ihm etwas von Deiner unerschöpflichen Herzensenergie zu schenken."


Herzliche Grüße

Simone

7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page