top of page

Emotional-Detox & -Balance | Körper-BewusstSein statt Zucker & Co. | 11. + 12. März 2023

Aktualisiert: 23. März 2023




Du kannst von diesen Seminartagen profitieren, wenn Du ...


-- oft gereizt, traurig oder wütend bist.

-- Dich oft erschöpft, müde und antriebslos fühlst.

-- Dich von alten bedrückenden Emotionen befreien möchtest.

-- Dir mehr Körperbewusstsein wünschst.

-- wieder mehr ins Spüren und Fühlen kommen möchtest.

-- Dir mehr Gelassenheit sowie vergnügte Lebendigkeit wünschst.

-- Dir effektive alltagstaugliche Methoden wünschst, um Dich selbst immer wieder in

die innere und äußere Balance zu bringen.

-- Dich wieder mehr in Deinem Körper "Zuhause" fühlen möchtest.


Die Fastenzeit


Die Seminartage finden bewusst platziert sowohl in der Fastenzeit sowie im Anschluss daran statt.

Seit vielen Jahrhunderten nutzen viele Menschen diese besondere Zeitqualität, im Christentum als die Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bekannt, um sich sowohl körperlich als auch mental zu reinigen und zu klären.

In allen großen Weltreligionen wird zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Formen des Verzichts praktiziert.


In der klassischen Form des Fastens trinken die Menschen für eine bestimmte Zeit lediglich Wasser.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Variationen des Verzichts, wie zum Beispiel das Weglassen von bestimmten Nahrungsmitteln wie Schokolade, Milchprodukte, Fleisch oder der Eindämmung von bestimmten Verhaltensweisen wie das Rauchen, der Konsum von Alkohol oder Fernsehen, Social Media und diverses anderes.


Manche Menschen hingegen beginnen gleich damit, eher gesundheitsförderliche Dinge zu sich zu nehmen, wie zum Beispiel das Trinken von frisch gepressten oder sie beginnen zu joggen, das Auto durch das Fahrrad zu ersetzen, Yoga und Meditation zu praktizieren und ähnliches.


Ich hoffe, ich konnte Dir mit dieser Auflistung schon einige Impulse geben für die Fastenzeit, die offiziell ab dem 22. Februar 2022 beginnt.


Auflösung von unterdrückten Emotionen


Ein wichtiger Aspekt bei jeder Form von Enthaltsamkeit ist die Ebene der unterdrückten Emotionen, welche sich oftmals hinter bestimmten ungünstigen oder gar gesundheitsschädigenden Verhalten befindet und welche insbesondere beim Fasten an die Oberfläche unseres Bewusstseins drängt.


Wir leben in einer Zeit, in der viele Menschen ihre kostbare Energie dazu verwenden und gar verschwenden, um ihre Emotionen, die oftmals noch aus der Kindheit stammen, zu unterdrücken, damit diese nicht an die Oberfläche kommen.


Nicht selten halten Menschen diese durch den Konsum von Substituten oder schädlichen Gewohnheiten in Schach.


Doch in bestimmten Situationen, wie zum Beispiel in den vergangenen drei Jahren sogar kollektiv deutlich erkenn- und spürbar war, läuft das emotionale Fass unkontrolliert über, sodass auch bei "kultivierten" Menschen Emotionen wie Angst, Wut und Traurigkeit intensiv (re)-aktiviert wurden.


Doch diese unterdrückten Emotionen sind wie eine Art „Kellerkinder“, die gesehen und angenommen, akzeptiert und befreit werden möchten.


Nach meiner Erfahrung ist dies essenziell, damit auch wir selbst Er-Lösung finden und uns unser gesamtes Energiepotential wieder zur Verfügung steht.


Oftmals verschwindet in diesem Zusammenhang unser kompensatorisches Verhalten oder Konsumieren von allein.


Wer schon öfters gefastet hat, kennt die Erfahrung, dass gerade in dieser Phase des Verzichts auf bestimmte Substitute die Emotionen an die Oberfläche drängen.


An diesen beiden Seminartagen erhältst Du hilfreiche Impulse und praktische Übungen, um Dich längerfristig und nachhaltig selbstständig in eine emotionale Balance zu bringen.

Dabei ist es gleich-gültig, ob Du gerade fastest oder nicht.

Du brauchst auch keine Vorerfahrungen, sondern lediglich die Offenheit im "Spiel Deines Lebens" aktiv mitzuwirken.



Was erwartet Dich an diesen beiden Seminartagen?


Gemeinsam begeben wir uns auf eine Reise, die von unserer mentalen Ebene des Verstehens und kontrollieren Wollens hin zur spürenden und fühlenden Erfahrungsebene des eigenen Körpers führt.


Wir geben uns selbst Zeit und Raum, um über Bewegung und Entspannung in einen achtsamen sowie bewussten Kontakt mit unserem Körper zu kommen.


Unser Körper- & BewusstSein ermöglicht uns, dass wir uns wieder mehr in unserem Körper zu Hause fühlen.

Dies ist auch der Schlüssel, um in einen guten Kontakt mit unseren Emotionen, unserer Lebendigkeit, Freude sowie in den freien Fluss der Energie zu kommen, um anschließend mit mehr Gelassenheit und Selbstakzeptanz durchs Leben zu gehen.


Dein Körper-& BewusstSein zeigt Dir den Weg!


Dabei begleiten uns Elemente aus verschiedenen körperorientierten Methoden (Bewegte Meditationen, Yoga der Energie, körperorientierte Selbsterfahrung, Embodiment, Achtsamkeit und Atmung), Ansätze aus dem Stressmanagement und der TCM (Traditionell chinesische Medizin) sowie die Unterstützung durch die Gruppe.

So kannst Du für Dich verschiedene Ansätze kennenlernen und ausprobieren, um herauszufinden, welche Elemente für Dich und Deine Bedürfnisse am hilfreichsten sind.


Nachdem Du am 1. Seminartag einen guten Zugang zu Deinen Emotionen und deren Ausdrucks- sowie Umgangsform gefunden hast, bekommst Du am 2. Seminartag bestimmte Übungen und Anregungen, wie Du Dich im guten Kontakt mit Deinem Körperbewusstsein im Alltag eigenständig wieder in die innere und äußere Balance bringen kannst.


Die beiden Seminartage bauen aufeinander auf, sodass Du entweder zum Einstieg in das Thema nur den 1. Tag oder zur Vertiefung und Abrundung den 1. und 2. Tag buchen kannst.




Tag 1 | Emotional-Detox | Der Schlüssel für Deine Energie und Lebendigkeit

Termine:

Samstag, 11. März 2023



Tag 2 | Emotional Balance | Körper- & BewusstSein statt Zucker & Co.


Termine:

Sonntag, 12. März 2023,



Jeweils 11 - 17 Uhr


Beitrag:

1. Tag = 130,00 €

1. + 2. Tag = 240,00 €


10 % Ermäßigung für Teilnehmende mit Monatsvertrag oder im Coaching-Programm


Maximal 10 Teilnehmende





Anmeldung bis jeweils 7 Tage vor Seminarbeginn.



Leitung:

Simone Lier; Körper- & BewusstSeins-Coach, Spirituelle Wegbegleiterin, Yoga-/Tanztherapeutin, Stressmanagement-Trainerin, Dipl. Sozialpädagogin



Comments


bottom of page