2. Atem-Video | Die Bauchatmung - Entspanne Deine Mitte und komme ganz bei Dir an.

Aktualisiert: Feb 17



Eine weitere Inspiration für mehr Energie und Deine tägliche Atempraxis aus dem Well-Balanced Institut.


Die „Normale Atmung“

Die Bauchatmung ist die natürliche Atmung des Menschen.

Wenn wir kleine Kinder beobachten, dann können wir sehen, wie diese noch wie selbstverständlich in ihren Bauch atmen und weniger aus dem Brustkorb heraus.


Spiegelbild unseres Lebens

Im Laufe des Lebens geht uns oft diese instinktive Atmung verloren bzw. mündet in eine flachere Brustatmung. Stress, falsche Gewohnheiten sowie traumatische Erfahrungen körperlicher oder auch emotionaler Art spiegeln sich in unserer Atmung wider.

So sprechen viele Menschen, die zu mir ins Institut kommen, von ihrer „zu flachen Atmung“ und meinen damit, dass sie ihre Atembewegung kaum oder nur bis in den Brustraum spüren bzw. regulieren und lenken können.

Ein weiteres Phänomen, das ich verstärkt bei Frauen beobachten kann, ist die sogenannte „paradoxe Atmung“. Hierbei ziehen die Menschen beim Einatmen den Bauch ein und lassen ihn beim Ausatmen sich nur ein wenig ausdehnen.

­­­+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

In meinem monatlichen Newsletter erhältst Du regelmäßig Impulse und Inspirationen aus meiner BalancedLife5-Methode rund um die Themen Ganzheitliche Gesundheit und Lifestyle, sowie BalancedYoga, Embodiment, Spiritualität und vieles mehr. Unter diesem Link kannst Du Dich direkt dazu anmelden: https://www.well-balanced.de/anmelden


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Bauchatmung = Zwerchfellatmung

Bei der natürlichen Bauchatmung, auch Zwerchfellatmung genannt, dehnt sich dieses nach unten aus, die unteren Lungenspitzen füllen sich mit Sauerstoff und Energie (Prana) und die Bauchorgane werden sanft nach vorne geschoben. Der Bauch wölbt sich nach außen. Beim Ausatmen schwingen das Zwerchfell, das auch als Atemmuskel bezeichnet wird und die Bauchorgane passiv zurück in ihre Ausgangsposition. Die verbrauchte Luft (Kohlendioxid) und abgestandene Energie werden hinausgeatmet.


Vorteile der tiefen Bauchatmung

Bei der tiefen Bauchatmung wird mehr Sauerstoff aufgenommen. Diese Übung wirkt entspannend auf den gesamten Organismus. Das parasympathische Nervensystem, das für unsere Erholung, Entspannung und Regeneration zuständig ist, wird aktiviert. Dadurch beruhigen sich unser Herz-Kreislauf-System, das Magen- und Darmsystem und auch unsere Gedanken.

Die Bauchatmung ist auch ein gutes Mittel, um unangenehme emotionale Zustände abzumildern oder gar zu lösen.

Mache Dir die Bauchatmung wieder zu Deiner gewohnten natürlichen Atmung.

Indem Du Deiner Körpermitte mehr Aufmerksamkeit schenkst, findest Du auch zu mehr Ausgeglichenheit in Deinem Leben.


Ich wünsche Dir ein gutes „Bei-Dir-Ankommen“ während Du mit mir gemeinsam die Yoga-Bauchatmung genießt.

„Lege einfach Deine warmen Hände auf Deinen Bauch, mache Dir Deine Mitte bewusst, spüre und nehme Deinen Atem war, wie er unter Deinen Händen einströmt und wieder entweicht. Gib Dich der sanften Atemwelle des Ein- und-Ausatmens hin.“


Ich freue mich auf Dich.


Herzlicher Gruß, Simone