3. Atem-Video | Die yogische Vollatmung | Zentrierung und Sammlung für Körper, Geist & Seele






Eine weitere Inspiration für mehr Energie, Konzentration, Ruhe & Gelassenheit sowie Deine tägliche Atempraxis aus dem Well-Balanced Institut.



Mehr Energie durch die yogische Vollatmung.

Bei dieser intensiven Atemlenkung, basierend auf dem natürlichen Fluss des Atems, wird dieser vertieft, ausbalanciert und wir bekommen mehr Sauerstoff sowie Energie.

Während Du die yogische Vollatmung praktizierst, nutzt Du deutlich mehr vom Fassungsvermögen Deiner Lungen und tankst mehr Sauerstoff und Energie.


Die flache Atmung

Gehörst Du auch zu jenen, die flach atmen? Dann geht es Dir wie so manchen Deiner Mitmenschen. Im Rahmen meiner Arbeit in Einzel- und in Gruppenterminen, ist das „richtige“ Atmen eines der wichtigsten und gefragtesten Themen überhaupt. Viele Menschen atmen nur in den Brustkorb oder können Atembewegungen ausschließlich unterhalb der Schlüsselbeine spüren.

Dabei haben unsere Lungen ein Fassungsvermögen von etwa 5 - 6 Liter Luft. Allerdings nutzen wir in der Regel im Alltag davon durchschnittlich nur 0,5 Liter. Hier wird deutlich, dass wir sowohl bezüglich der Sauerstoff- als auch der Energie-Versorgung unseres Körper-Geist-Systems uns tagtäglich im unteren Bereich unserer Möglichkeiten bewegen.


Mögliche Ursachen für einen kurzen und/oder flachen Atem

  • Unruhe und Stress

  • Verspannungen und Blockaden

  • Ungünstige Körperhaltung

  • Einengende Kleidung

  • Krankheiten und Traumata

  • Paradoxe Atmung

  • Schamgefühle (mein dicker Bauch)


­­­+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


In meinem monatlichen Newsletter erhältst Du regelmäßig Impulse und Inspirationen aus meiner BalancedLife5-Methode rund um die Themen Ganzheitliche Gesundheit und Lifestyle, sowie BalancedYoga, Embodiment, Spiritualität und vieles mehr. Unter diesem Link kannst Du Dich direkt dazu anmelden: https://www.well-balanced.de/anmelden


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Benefits der yogischen Vollatmung

  • Abbau von Spannungen auf allen Ebenen

  • Erhöht die Sauerstoffatmung

  • Schenkt Dir ein Mehr an Energie

  • Stärkung der gesamten Atemmuskulatur

  • Hilft Dir, Dich zu sammeln und bei Dir anzukommen

  • Fördert die Zentrierung und Konzentration



Einstimmung auf die Yoga-Vollatmung


Du atmest hierbei sanft und tief in alle drei Bereiche Deines Oberkörpers: Bauch, Flanken und Brust. Durch diese Kombination wird Dein Lungenvolumen maximiert und der Atmung möglichst viel Raum gegeben.

Ich wünsche Dir viel Freude und Wohlbefinden, während Du mit mir gemeinsam die Yoga-Vollatmung genießt.


„Lege einfach eine Hand auf Deinen Unterbauch und die andere Hand unterhalb Deines Schlüsselbeins. Während des Einatmens füllst Du zunächst Deinen unteren Atemraum (Bauch) gefolgt vom mittleren Atemraum (Brustkorb) und dem Bereich unterhalb Deines Schlüsselbeins (oberer Brustkorb). Während des Ausatmens lässt Du in umgekehrter Reihenfolge Deinen Atem von oben nach unten wieder entweichen. Du füllst also Deine Atemräume von unten nach oben und leerst diese von oben nach unten wie ein Gefäß. Deine Hände unterstützen Dich dabei Deine Atmung in Verbindung mit Deinem Bewusstsein auf und ab zu lenken. Gib Dich der Atembewegung hin und genieße das Gefühl, dass sich dabei einstellt.“


Ich wünsche Dir eine angenehme Sammlung und Zentrierung.


Herzlicher Gruß, Simone



Hinweis:

Ich möchte noch erwähnen, dass diese Vollatmung für Menschen, die sich nie mit ihrer Atmung befasst haben, zu Beginn durchaus herausfordernd sein kann. Bitte gehe es langsam und achtsam an. Die Aufmerksamkeit liegt hier auf einer vollen und zugleich sanften sowie entspannten Atmung. Nach dem Motto „weniger ist mehr" achte bitte darauf, dass Du im absoluten Wohlfühlbereich bleibst.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen